Slick Reifen für ESC Vespa Rennsport

Rennroller für die ESC – #2 Vespa PK 50

Nach den ersten Fahrten mit dem #1 V50 Testfahrzeug, das von einem Malossi 136 Zylinder angetrieben wurde, steht für die Saison 2017 ein purer ESC Renner auf dem Programm, der in der Streetracer Klasse K6 fahren soll.
Die Entscheidung ist für die Streetracer Klasse gefallen, weil diese Klasse dem Rennteam die meisten Freiheiten bietet und vordere Positionen bei dem Fahrerfeld für ein neu einsteigendes Team ohnehin unwahrscheinlich sind. Es wird in den ersten zwei Jahren also hauptsächlich um Schrauben und Fahren gehen, was ja auch ganz ok ist 😉 Die Rennergebnisse und Meisterschaftspunkte werden in den ersten Jahren nebensächlich sein.
In der K6 werden wir viel Material testen können, ohne dabei durch das ESC-Reglement Saison 2017 Version 1.0 eingeschränkt zu werden.

Die Basis für das Rennfahrzeug wird eine Vespa PK 50 darstellen. Für die #2 Vespa PK 50 XL2 sind im Gegensatz zum #1 Vespa 50 Testfahrzeug deutlich umfangreichere Arbeiten an Rahmen, Fahrwerk und Motor in Planung.

Rahmenmodifikationen

  1. Verschließen der Blinkerlöcher
  2. Entfernen des Ersatzrad Halteblechs:
    Radlauf Heck Vespa PK 50 XL2Die Vespa PK 50 S-XL2 hat im Gegensatz zur V50 ein im Radlauf eingesetztes Halteblech für das Ersatzrad und eine Batterie. Um für den geplanten Franz Rennauspuff Platz zum Einfedern zu schaffen, wurde ein großer Teil dieses Blechs herausgeschnitten. Weil dieses Blech genau im Spritzbereich liegt und daher anfällig für Rost ist, wurde es mit Grundierung vor neuem Rost geschützt.
  3. Erweitern der Ansaugstutzen Rahmenöffnung:
    Rahmen Durchgang Ansaugstutzen Vespa PK 50 XL2Die Öffnung für den Ansaugstutzen im Rahmen ist zu klein für größere Vergaser und erschwert nur die Montage. Deswegen wurde die Öffnung deutlich vergrößert. Das funktioniert sehr einfach mit einem Geradeschleifer und einem vernünftigen HM (Hartmetall) Frässtift und anschließendem Entgraten mithilfe einer Fächerrolle.
  4. Rahmenversteifung Teil 1:
    Rahmen Versteifung ESC Vespa PK 50 XL2Der Rahmen wird wegen der hohen Belastungen im Rennbetrieb durch ein Rohr versteift. Dies soll die Kurvenagilität durch eine leichtere Kraftübertragung verbessern.
  5. Rahmenversteifung Teil 2:
    Zusätzlich wird die Sicke des Beinschilds durchgehend mit 6mm starkem Rundstahl verstärkt, um das Beinschild der Vespa im Fall eines Sturzes vor größeren Deformierungen zu bewahren.
  6. Crashpads:
    Der Motorblock wird mit einem Crashpad versehen. Es steht noch nicht fest, welches Material dafür verwendet wird. Zur Wahl stehen vorerst GFK, PU und Kevlar. Die Crashpads gibt es bereits fertig zu kaufen. Möglicherweise wird es auch solch ein fertiges Crashpad werden.
    Update: Der Sturzschutz beim Motor wird aus einem Polyurethan bestehen, welches flüssig auf die sturzgefährdeten Stellen am Motorblock aufgetragen wird und nach dem Ablüften eine schützende Gummischicht erzeugt
  7. Crashblocks:
    Chrashblocks PLC für ESC Rennsport alle VespaDer Rahmen wird an den Seitenbacken, an der Traversenaufnahme und am hinteren Stoßdämpfer mit Crashblocks von PLC Corse geschützt. Diese sollen den Bereich rund um die Seitenbacken vor größeren Blechschäden schützen.
  8. Aerodynamik:
    Bei der Lenkerverkleidung ist für eine verbesserte Aerodynamik der Entschluss gefallen, am Lenkergestell ein Windschild von Plc-Corse zu montieren. Das Windschild ist universell in der Montage an Rennfahrzeugen geeignet und sehr leicht.
    Der Spoiler am Unterboden dient ebenfalls einer verbesserten Aerodynamik und presst die Vespa beim Beschleunigen auf die Straße.
  9. Windschild von PLC für Vespa ESC RennsportSpoiler von PLC für Vespa ESC Rennsport
  10. Ein mit dem Fahrer verbundener Abreiß-Schalter sorgt bei einem Sturz dafür, dass die Zündung unterbrochen wird und der Motor ausgeht. Die Motorsportkollegen haben dazu geraten, einen hochwertigen Killschalter zu verwenden, um unbeabsichtigtes Kurzschließen der Zündung zu vermeiden. Die Wahl ist auf einen magnetischen Schalter von Leonelli gefallen.
  11. gekürztes Rahmenheck

Fahrwerksmodifikationen

  • Sport Stoßdämpfer vorne von Carbone
  • Einstellbarer Stoßdämpfer hinten von Carbone
  • Einteilige Alu-Felgen für schlauchlose Reifen
  • Rennslicks von Heidenau:
    Slick Reifen Heidenau RRS 3.00-10Heidenau ist offizieller Sponsor des Roller-aus-Blech Rennteams in der ESC und versorgt uns mit hochwertigen und extra für den Motorsport hergestellten Slicks. Die Entscheidung fiel auf Heidenau, weil Heidenau Reifen zum einen „Made in Germany“ sind und zum anderen der Support von Heidenau einfach spitze ist und bei allen Fragen rund um die Reifen schnell und kompetent weiterhilft.
  • Modifizierung des Kotflügels:
    Das originale Lenkrohr wird gewartet und mit einem neuen Federbein bestückt. Der Kotflügel wird ersetzt durch einen Kotflügel aus Metall und speziell modifiziert, um Reparatur- und Wartungsarbeiten zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Motorsetup für den Fall der Teilnahme in der K6

  • Malossi 136 MHR
  • Vorraussichtlich ein Dellorto PHBL 25 oder Mikuni TMX 30 Vergaser
  • Membran Ansaugstutzen für Direkteinlass
  • 3.00 Primärgetriebe gerade verzahnt mit PLC-Corse Repkit
  • ETS Kurbelwelle mit großem 24/25mm Konus
  • Franz Auspuff von Ludwig und Scherer
Repkit von PLC für Vespa ESC Rennsport

Rennauspuff Franz von Ludwig und Scherer
Vespa V50/PK Zylinder Malossi MHR 136 ccm

Motorsetup für den Fall der Teilnahme in der Einheitsklasse K5

  • Polini 133
  • Dellorto PHBL 24/25
  • 3.00 Primärgetriebe
  • ETS Kurbelwelle
  • Polini Auspuff

Motorsetup für den Fall der Teilnahme in der K1

  • Falc Zylinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.