Auslass­breite berechnen – der Online­rechner

Auslassbreite und Auslassform sind maßgebende Faktoren für die Motorleistung und Leistungsentfaltung eines Zweitakters.

Mithilfe der Innenmessschenkel wird das Sehnenmaß genommen und in ein Verhältnis mit der Bohrung des Zylinders gebracht. Das Ergebnis der Berechnung stellt die Auslassbreite in % dar.

Grundsätzlich gilt: je größer der Auslass,

  • umso mehr Spitzenleistung ist möglich,
  • umso höher ist die Belastung für die Kolbenringe.

Zur Berechnung der Auslassbreite kann anstatt des Messschiebers auch eine Portmap verwendet werden.

Die mit einem Lineal abgelesenen Werte entsprechen dem Bohrungsmaß, welches mit der folgenden Berechnung in das Sehnenmaß umgerechnet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.